Sie befinden sich hier:

Collagen Drink Pulver

COLLAGEN DRINK PULVER für gelenke, Knorpel und Muskelerhalt

Lieferzeit 1-2  Werktage von der Schweiz

Versandkostenfrei ab CHF 80.- Bestellwert

CHF 49.90 inkl. 2.5% MwSt.

30 Tage Versorgung

Inhalt: 300g

Art.Nr.: 8110

  • glutenfrei
  • Ohne Haushaltszucker

  • Aspartamfrei

  • Aluminiumfreie Verpackung

Jetzt bestellen

Gutes für Gelenke, Knorpel und Muskelerhalt

Die Power-Kombination mit Collagen, Molkenprotein (Leucin), Hyaluronsäure, Curcuma, Weihrauch und Vitamin D & K2

CHF 49.90
inkl. 2.5% MwSt.

 

Nahrungsergänzungsmittel mit Traubenzucker, Kollagenhydrolysat, schwarze Johannisbeere Fruchtpulver, Aroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Molke Protein (Leucin), Weihrauch Pulver, Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Natriumhyaluronsäure, Curcuma Pulver, Kaliumchlorid, L Ascorbinsäure, Menachinon, Süssungsmittel Sucralose, Dinatriumhydrogenphosphat, Mangangluconat, Zinkcarbonat, Cholecalciferol, Kupfergluconat - hochwertiges, laborgeprüftes Qualitätsprodukt von PlantaVis made in Germany.

Collagen Drink Pulver für Gelenke, Knorpel und Muskelerhalt von PlantaVis

Die Power-Kombination mit Collagen, Molkenprotein, Hyaluronsäure, Curcuma, Weihrauch, Kollagenhydrolisat, Calcium, Magnesium, Mangan sowie weitere nennenswerte Inhaltsstoffe wie Kalium, Zink, Kupfer und Vitamin D3 und Vitamin K um eine optimale Zufuhr der Nährstoffe zu gewährleisten. Vitamin C trägt zudem zu einer normalen Kollagenbildung und einer normalen Knorpelfunktion bei. Dadurch eignet sich das Collagen für alle, die einen aktiven Lebensstil pflegen und ihre Nahrung ergänzen wollen.

Die Gelenke unseres Körpers sind häufig grossen Belastungen ausgesetzt. Sie müssen beweglich wie auch stabil sein. Durch ihre Beanspruchung kann es vor allem bei älteren Menschen zu abnutzungsbedingten Gelenkproblemen kommen. Naturgemäss tritt solch eine Arthrose im Alter häufiger auf. Aber auch die grosse Belastung durch Hochleistungssport oder Übergewicht kann Ursache einer Arthrose sein.

Grossen Untersuchungen zufolge hat schon fast die Hälfte aller 30jährigen Verschleisserscheinungen an den Gelenken, auch wenn sie noch keine Beschwerden haben. Was bedeutet, dass fast alle Menschen im Laufe ihres Lebens mehr oder weniger stark von Gelenkabnutzungen betroffen sind. Ist der schützende Gelenkknorpel einmal vollständig zerstört, so kann dies nicht mehr rückgängig gemacht werden. Um einem Gelenkverschleiss vorzubeugen, muss frühzeitig und dauerhaft mit der Prävention begonnen werden. Frühzeitig bedeutet: so lange noch Knorpelsubstanz vorhanden ist, um deren Neubildung stimulieren zu können.

Eine mit Collagen-Hydrolysat angereicherte Ernährung stellt nach aktuellen Studien eine neue Möglichkeit dar, effektiv den Knorpelaufbau und damit die Beweglichkeit zu fördern bei gleichzeitiger Linderung der Schmerzen.

Kollagenhydrosylat

Die in Gelenken enthaltene Knorpelsubstanz besteht zu einem hohen Prozentsatz aus collagenem Eiweiss. Um einem übermässigen Knorpelabbau entgegenzuwirken, müssen diese Eiweissbausteine ausreichend ersetzt werden. Kollagenhydrolysat ist ein ideales Knorpelaufbau-Präparat, das den erhöhten Bedarf ausgleichen kann bei gleichzeitiger Linderung der Schmerzen.

Natriumhyaluronsäure

Ist ein zentraler Bestandteil der natürlichen Gelenkschmiere. Es besitzt die Fähigkeit, zu ihrer Masse sehr grosse Mengen an Wasser zu binden (bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm).
Das Natriumsalz der Hyaluronsäure wird von Zellen der Gelenkschleimhaut gebildet und direkt in das Gelenk abgegeben. Hyaluronan schützt die empfindliche Oberfläche der Gelenke und hat darüber hinaus eine entzündungshemmende Wirkung.
Nahe zu alle Gelenke in unserem Körper können mit Zufuhr der Hyaloronsäure therapiert werden. Auch ist die Wirksamkeit von Hyaluronsäure wissenschaftlichen Studien zufolge bei Bandverletzungen und auch beim sogenannten Tennisarm oder Golfellenbogen (chronische Enthesiopathien) wirksam.

Weihrauch

Weihrauch hilft gegen Entzündungen aller Art. Traditionell wird dieses Harz in der orientalischen und indischen Heilkunde bei der Behandlung von Wunden, Geschwüren und bei entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis, Gicht oder Rheuma verwendet. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen diese Wirkungen des Weihrauchs.
Die entzündungshemmenden Substanzen im Weihrauch helfen bei Entzündungen aller Art. Insbesondere bei den erwähnten rheumatischen Erkrankungen, aber auch bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie z. B. Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa.
Studien bewiesen, dass Weihrauchextrakt genauso gut wirkt wie herkömmliche Medikamente – nur eben ohne deren Nebenwirkungen. 

Curcuma

Curcuma wirkt antiseptisch und antibakteriell und wird daher im Ayurveda oft gegen entzündliche Erkrankungen wie Arthritis, Rheuma oder Schuppenflechte eingesetzt. 
Ausserdem verbessert es die Verdauung, Leberfunktionen werden angeregt, lästige Blähungen gemindert. Aber auch unser Gedächtnis soll dank Curcuma aufgefrischt werden. Studien mit Curcuma haben ergeben, dass die Inhaltsstoffe eine höhere Effizienz aufweisen, als chemische Medikamente, die häufig im Kampf gegen Arthritis verwendet werden. Während das Gewächs auch in großen Mengen keine Nebenwirkungen auslöst, helfen seine Eigenschaften bei der Behandlung von Arthritis. Weil jedoch die Einnahme von mindestens 200 mg Curcumin notwendig ist, lässt sich die Dosis in den meisten Fällen am leichtesten über Nahrungsergänzungsmittel sichern. Die Einnahme von Curcuma ist auch bei Arthrose sinnvoll. Curcuma hilft gegen Arthrose, indem es die Schmerzen lindert und einen weiteren Verschleiss vorbeugt

Molkenprotein - Muskelabbau im Alter verhindern

Molkenprotein hat die höchste biologische Wertigkeit unter allen Eiweissen. Um die Qualität eines Eiweisses zu beurteilen, messen Wissenschaftler den Anteil der Aminosäuren, die im Körper aufgenommen, zurückgehalten und verwertet werden, und bestimmen so die biologische Wertigkeit des Eiweisses.
Molkenprotein sorgt für eine kontinuierliche Proteinversorgung und liefert gleichzeitig, schnell resorbierbares Leucin – eine Aminosäure, die den Muskelaufbau besser als alle anderen Aminosäuren fördern kann. Molkenprotein mit Leucin ist daher für Sportler und Senioren ein hervorragendes Protein. Es kann den Muskelstoffwechsel ankurbeln und den altersbedingten Muskelabbau verhindern, so dass es für jede Altersgruppe das ideale Protein darstellt.

Weiterhin stärkt Leucin somit nicht nur die Proteinsynthese, sondern senkt zeitgleich den Cortisolspiegel, der stark katabolische Eigenschaften aufweist.

Leucin: Die wichtigste Aminosäure für Muskelerhalt

Leucin ist eine Aminosäure und dazu noch eine essentielle Aminosäure. Sie muss also mit der Nahrung aufgenommen werden, während nicht-essentielle Aminosäuren vom Organismus selbst hergestellt werden können.
Leucin gehört zu den sogenannten BCAA (Branched Chain Amino Acids = verzweigtkettige Aminosäuren). Die BCAA sind besonders für Ihre Fähigkeiten in Sachen Muskelaufbau bekannt.
Leucin ist dabei die am besten untersuchte Aminosäure. Sie kann sowohl den Muskelaufbau fördern als auch den Muskelabbau verhindern – und zwar auch ganz allein, also ohne das Zutun anderer Aminosäuren.
Ja, Leucin gilt als die wichtigste Aminosäure zur Stimulierung des Muskelaufbaus. Sie kann Muskelzellfasern aktivieren und hat daher anabole Effekte. Erklärt wird dies damit, dass Leucin die Insulinausschüttung forcieren soll – und Insulin regt die Proteinsynthese, also den Muskelaufbau an.
Daher wünschen sich Sportler nach dem Training einen hohen Insulinausstoss und daher wird Insulin auch als anaboles Hormon bezeichnet (anabol = muskelaufbauend).
Nun weiss jedoch jeder Sportler, dass Muskeln allein mit der erhöhten Zufuhr von Proteinen nicht sonderlich wachsen. Muskelaufbau erfordert in jedem Falle das passende Training. Wie aber sieht es mit der Verhinderung des Muskelabbaus aus, z. B. bei älteren Menschen?
Diese sind häufig von regelrechtem Muskelschwund (Sarkopenie) bedroht. Denn der Organismus kann mit zunehmendem Alter immer weniger körpereigene Proteine aufbauen. Muskelabbau droht.
Könnte diesen Menschen die Einnahme eines Proteins mit einem hohen und gut resorbierbaren Leucingehalt nützen?
Leucin kurbelt Muskelstoffwechsel an – auch bei inaktiven Menschen
Natürlich wäre es auch bei älteren Menschen wichtig, wenn diese ihre Muskeln durch Bewegung immer schön auf Trab hielten.
Doch zeigte sich in einer Studie der University of Texas Medical Branch und der University of Central Florida, dass Aminosäuren den Muskelstoffwechsel offenbar auch ohne Bewegung ankurbeln können und, dass das Leucin den Muskelabbau im Alter vermindern kann, natürlich ganz besonders, wenn sich diese bislang proteinarm ernährten.
In genannter Studie, die in der Fachzeitschrift Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, untersuchte das Team um Dr. Douglas Paddon-Jones gesunde Senioren im Durchschnittsalter von 68 Jahren.
Nach der Nahrungsergänzung mit Leucin konnte man nach nur 2 Wochen feststellen, dass schon geringe Leucin-Mengen die Proteinsynthese sowie die anabolen (körperaufbauenden) Stoffwechselprozesse des Muskelgewebes bei den Senioren verbessern und auf diese Weise den Muskelabbau im Alter verhindern konnten.
Und im Journal für Mikronährstoffforschung JMNF las man von einer weiteren Studie, mit der Forscher aus Galveston, Texas zeigten, dass der Muskelabbau bei körperlich eher inaktiven Menschen durch die Zugabe von Leucin deutlich reduziert werden konnte.
Muskelabbau im Alter mit einem hochwertigen, pflanzlichen Protein wie Erbsenprotein, Süsslupinenprotein ergänzen und einem Muskelabbau im Alter vorbeugen. 

Natürliche Proteinquellen wie Erbsenprotein und Süslupinenprotein

Link zu natürlichen Proteinen

 

 

Täglich 10 g (ein Esslöffel)  Collagen Drink Pulver mit 2dl Flüssigkeit einnehmen. Die Produkte sollten langfristig und konsequent angewandt werden, denn nur so ist es gewährleistet, dass die hochwertigen Wirkstoffe die gewünschten Ergebnisse erzielen.

 

Traubenzucker, Kollagenhydrolysat, schwarze Johannisbeere Fruchtpulver, Aroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Molkenprotein (Leucin), Weihrauch Pulver, Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Natriumhyaluronsäure, Curcuma Pulver, Kaliumchlorid, L Ascorbinsäure, Menachinon, Süssungsmittel Sucralose, Dinatriumhydrogenphosphat, Mangangluconat, Zinkcarbonat, Cholecalciferol, Kupfergluconat

 

Zusammensetzung pro Tagesdosis 10g RM (%)
Kollagenhydrolysat 2.10 g  
Calcium 120.00 mg 15 %
Magnesium 57.60 mg 15 %
Mangan 1.20 mg 61.00 %
Zink 3.10 mg 31.00 %
Kupfer 0.28 mg 28.00 %
Vitamin C 50.00 mg 62.50 %
Vitamin K 40.00 μg 53.00 %
Vitamin D 5.00 μg 100.00%
Hyaluronsäure 100.00 mg 100.00%
     
RM(%): Referenzmengen (für den durchschnittlichen Erwachsenen) nach LMIV

 

 

Die angegebene empfohlene tägliche Einnahmeempfehlung darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Lagern Sie das Produkt trocken, lichtgeschützt und nicht über 25°C. 

Benutzen Sie dieses Produkt nicht, wenn das Sicherheitssiegel beschädigt ist.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt, bevor Sie das Produkt benutzen.